Cumulocity NTT Communications

Internet der Dinge: Düsseldorfer Cumulocity und NTT Communications kooperieren

Von Düsseldorf aus geht ein wesentlicher Impuls für das Roll-out des Internet der Dinge. Cumulocity, ein weltweit führender Anbieter von IoT-Plattformen, geht mit der NTT Communications eine strategische Partnerschaft ein.

Mit Cumulocity setzt NTT Com, der Geschäftsbereich der NTT Group (NYSE: NTT) für Informations- und Kommunikationstechnologie, zukünftig Internet der Dinge Projekte in Japan um. Die Zusammenarbeit ermöglicht es Cumulocity, die über 140 Data Centre von NTT Com weltweit zu nutzen, während NTT von Cumulocitys umfangreicher IoT-Application-Enablement-Plattform profitiert.

Die Kooperation ermöglicht es Kunden von NTT Communications, Maschinen und weitere Geräte sowie Sensoren schnell zu vernetzen und an ihre IT-Systeme anzubinden. Ferner bietet sie ihnen Echtzeitanalyse für Condition Monitoring, Predictive Maintenance und Supply-Chain-Automatisierung sowie ein umfassendes Gerätemanagement, Remote Control, konfigurierbare Real-Time-Dashboards für vertikale Anwendungen und Microservices für die Unternehmens-IT.

Entwickelt im Silicon Valley unter dem Dach von Nokia Siemens Network, gründete Bernd Groß Cumulocity 2012 aus und schuf den Standort in Düsseldorf. Bis 2016 wuchs Cumulocity weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit: als Whitelabel-Lösung unter anderem im Einsatz bei der Deutschen Telekom und Software AG, aber auch mit Kunden wie E.ON, Paypal und Gardner Denver. Vor kurzem wurde Cumulocity von der Software AG gekauft und setzt als Tochtergesellschaft seine Entwicklung fort.

Cumulocity internet der dinge Cockpit Application

(Cumulocity IoT Platform: Management von Devices ohne Data gänzlich ohne Programmieren.)

NTT setzt Lösungen für das Internet der Dinge in Asien ein

„Die Zahl der Unternehmen weltweit, die die Digitalisierung leben und vorantreiben, nimmt stetig zu. Entsprechend stark steigt der Bedarf, Anlagen, Maschinen und Produkte mit internen Geschäftsprozessen zu verbinden, um Service-Levels zu verbessern, Kosten zu reduzieren, Einnahmen zu maximieren und mit neuen Geschäftsmodellen zu arbeiten. Der Schlüssel hierzu ist das Internet der Dinge, und die globale, zuverlässige und sichere Connectivity, die Data Centre und Application-Plattformen von NTT Communications sind wiederum essentiell für das IoT. Mit der IoT-Lösung “SDx+M” (Software Defined Everything + Management), die Unternehmen eine flexible und verlässliche IKT-Umgebung bietet, unterstützt NTT Com die digitale Transformation seiner Kunden. Wir freuen uns, in Cumulocity den idealen Partner gefunden zu haben, das SDx+M-Konzept im IoT-Bereich sowie das Potenzial des Internet der Dinge schnell, sicher und profitabel nutzen zu können”, erklärt Atsuko Oka, Vice President, Head of IoT Office, Corporate Planning, NTT Com.

NTT Communications hat eine enorme globale Reichweite und eine erhebliche Anzahl an Connectivity-, Storage- und Processing-Assets. Diese Assets sind absolut elementar für jede Organisation, die sich digitalisiert. In NTT haben wir einen starken strategischen Partner an der Seite, mit dem wir Chancen am japanischen und internationalen IoT-Markt ideal nutzen können,
erklärt Bernd Groß, CEO von Cumulocity.

Background:

NTT Communications ist der weltweit führende Anbieter von IKT-Lösungen und Teil der NTT Group. Mit mehr als 10.000 Kunden weltweit und einem jährlichen Umsatz von 100 Milliarden Dollar rangiert die NTT Group unter den Top 100 der Fortune Global 500. Die NTT Group investiert jährlich 2,5 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung und beschäftigt 6.000 Mitarbeiter in diesem Bereich. Als globale Organisation unterhält die NTT Communications Tochtergesellschaften und Büros in über 120 Städten, Netzwerke in 196 Ländern und über 140 Data Center.

(Quelle: Cumulocity GmbH / PIABO PR GmbH)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar